Aktuelles

WEG-Reform

| Allgemein

Die WEG-Reform und ihre wichtigsten Änderungen

Im Jahr 2020 wurde das Wohnungseigentumsgesetz reformiert. Dies soll für ausgeglichene Verhältnisse im Mieteigentum sorgen. Wohnungseigentümer werden durch diese Reform bekräftigt, sowie mehr Verantwortung zugetragen. Das neue Wohnungseigentümergesetz ist komplex. Wir haben im Folgenden einige wichtige Punkte für Sie zusammengefasst:

 

  • Verwalter vertreten die WEG ohne Wenn und Aber, außer Grundstücksgeschäfte und Kredite
  • Alle baulichen Veränderungen des Gemeinschafteigentums werden durch die einfache Mehrheit der in der Eigentümerversammlung anwesenden und vertretenen Stimmen entschieden
  • Die Eignetümerversammlung ist künftig immer beschlussfähig, daher ist die Ladezeit von zwei auf drei Wochen erhöht worden
  • Mit Anlegen der Wohnungsgrundbücher entsteht die Wohnungseigentümergemeinschaft als Ein-Personen-Gemeinschaft
  • Gesetzliches Recht auf Einsicht in die Verwaltungsunterlagen für Wohnungseigentümer
  • Wohnungsaeigentümer können auf eigene Kosten bauliche Veränderungen verlangen, die der Barrierefreiheit, E-Mobilität und dem Einbruchschutz dienen
  • Verwalter können jederzeit abberufen werden

 

Diese und weitere Punkte sind in dem neuen WEG-Gesetz verankert. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns an und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Zurück